Black Jack Karten Zählen

Black Jack Karten Zählen

Im Black Jack Karten zählen, ist die Praxis der Arbeit mit der Chance, dass jemand den Vorteil hat. Vor allem im Black Jack und seinen Derivaten. Dies kann auf verschiedene Arten erreicht werden. Alles beruht auf der Theorie, dass man das Verhältnis von niedrigen bis hohen Karten zu jedem Zeitpunkt des Spiels verfolgen kann. Die grundlegende Idee ist, dass die hohen Karten für den Spieler mehr wert sind, während die niedrigen Karten, nämlich 4er, 5er und 6er, besser für den Dealer geeignet sind. Dies liegt daran, dass die hohen Karten, im Besonderen Asse und Zehner, bessere Chancen auf einen Black Jack anbieten und die Karten mit niedrigem Wert die Möglichkeit, das der Dealer busten wird (da er bei harten Händen ziehen muss, wogegen ein Spieler ziehen oder halten kann, wie er eben will) verringern.

Die Praxis ist nicht illegal, doch Casinos behalten sich das Recht vor, Spieler abzulehnen, die dafür bekannt sind oder von denen man annimmt, dass sie Kartenzähler sind. Die Kartenzählung beeinflusst in keinster Weise das Deck, sondern eher die Interpretation des Spielers bezüglich des Decks. Jede Karte, die der Spieler sieht, ist im Grunde ein Ergebnis, welches den Wert der Karte im Bezug zum Spiel schätzt und die Summen dieser Werte können verfolgt werden. Es gibt eine Reihe verschiedener Bewertungsmethoden, doch bei allen muss man jeder Karte einen positiven, negativen oder Null-Wert zuweisen. Wenn eine neue Karte gespielt wird, hat der Wert eine Auswirkung auf die laufende Zählung. Niedrige Karten werden die Zählung erhöhen, da ihre Präsenz bedeutet, dass sich der Prozentsatz der restlichen höheren Karten erhöhen wird. Höhere Karten reduzieren die Zählung.

Das High-Low System, eine beliebte und eher grundlegende Technik, fügt jeder Karte, mit dem Wert 2-6, eine 1 zu und zieht eine 1 von den Karten ab, die einen Wert von zehn bis Ass haben, während die 7, 8 und 9 keinen Wert erhalten. Es gilt aufgrund der Einzel-Level-Zählung als einfach zu lernende Methode. Die Zählung wird nie mit mehr als 1 erhöht oder reduziert. Das macht es für den Spieler leichter, die Karten zu verfolgen und seinen Verstand trotzdem noch im Spiel zu behalten. Die Zehner Zählung ist andererseits etwas komplizierter und sorgt für mehr Genauigkeit bei der vermuteten Chance. Die wertvolleren Karten, 4-6, bekommen einen +2 Wert zugewiesen, während 10, Jack, Dame und König alle einen Wert von -2 zugewiesen bekommen. Die 2, 3 und 7 erhalten den Wert von +1 zugewiesen, das Ass -1, die 8 und 9 Null. Diese Methode der mehrstufigen Zählung, und obwohl sie als genauer gilt, erfordert etwas mehr Zeit und Kopfarbeit und könnte somit verhindern, dass man genau spielt, wodurch der Zeck der Verwendung der Methode quasi besiegt ist.

Wenn ein Spieler in der Lage ist, schneller zu spielen und somit mehr Geld zu generieren, indem er ein leichteres System verwendet, macht es wenig Sinn, ein präziseres System zu verwenden. Die Entscheidung unterliegt jedoch vollkommen der persönlichen Erfahrung und Vorliebe. Es gibt noch viele andere Kartenzählungstechniken, um das Wissen über Black Jack zu erweitern. Es ist einfach eine Frage des Lernens aus Fehlern, um die Methode zu finden, die für den jeweiligen Spieler am besten ist. Im Black Jack Karten zählen ist also nicht wirklich schwer.

Casino Bonus

Echte Spiele für echte Spieler